• ANANDA AYURVEDA RESORT Sri Lanka

Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.
(Kurt Tucholsky)

Das ANANDA Team hat hier nützliche Informationen für Sie zusammengetragen, um Sie bei Ihren Reisevorbereitungen zu unterstützen und Ihren Aufenthalt hier bei uns noch entspannter zu gestalten. Vieles davon beruht auf unseren persönlichen Erfahrungen, die wir hier gerne an Sie weitergeben möchten.

Wissenswertes zu Land & Leute
Fläche: 65.525 km2
Einwohneranzahl: ca. 21 Millionen
Hauptstadt: Colombo
Int. Kennzeichen: LK
Sprache: Singhalesisch (Sinhala), Tamil
Fremdsprachen: Englisch
Religion: 70 % Buddhisten, 13 % Hindus, 10 % Moslems, 7 % Christen
Währung: 100 Sri Lanka Rupie (LKR) = 0,64 Cent (Jänner 2016), den aktuellen Wechselkurs finden sie
u.a. auf www.oanda.com/forex
Zeitunterschied zu MEZ: + 3,5 (Sommerzeit) bzw. + 4,5 (Winterzeit)
Vorwahl: 0094

Elektrischer Strom
230 Volt/50 Hertz Wechselstrom, Dreipunktestecker (Zwischenstecker erforderlich)

Klima
Sri Lanka hat ein tropisches Sommerregenklima mit nahezu gleichbleibend hohen Temperaturen. Es gibt keine Jahreszeiten im eigentlichen Sinn, sondern nur einen Wechsel von Regen‐ und Trockenzeit. Beste Badesaison an der Westküste ist von November bis März bzw. April. Bei ungünstigen Strömungsverhältnissen und nach starken Regenfällen wird das Baden im Meer eventuell sehr stark eingeschränkt bzw. sogar gefährlich. Hauptsächlich in der Nebensaison verändert sich aus diesem Grund die Breite des Strandes bei den Hotels oder der Strand wird unterspült.

Verkehr
Auf Sri Lanka herrscht Linksverkehr. Neben staatlichen und privaten Bussen, gibt es entlang der Küste aber auch durch das Landesinnere Zugverbindungen. Für kurze Fahrten empfiehlt es sich, sich von einem Tuk Tuk chauffieren zu lassen, für längere Trips sind Taxis mit Fahrern zu empfehlen.

Umgangsformen
Kleidung: Auf ausgedehnten Strandspaziergängen, während der Ausflüge und bei eigenen Unternehmungen außerhalb des Resorts sollte auf allzu freizügige Kleidung verzichtet werden, um das Schamgefühl der Einheimischen nicht zu verletzen. Einheimische Frauen z.B. gehen ausschließlich bekleidet zum Baden; wir empfehlen daher gerade den Damen am Strand über der eigentlichen Badekleidung ein Wickeltuch oder Shirt zu tragen.

Körpersprache: Mit öffentlichen Liebensbekundungen sollten sich Paare zurückhalten. Kindern bitte nie über den Kopf streicheln. Ein Handschlag zur Begrüßung gilt in Geschäftskreisen, am Land ist ein Lächeln und ein Kopfwackeln ein Zeichen der Bestätigung. Die linke Hand gilt als unrein, deshalb nie mit ihr etwas reichen oder nehmen.

Fotografieren
Beim Ablichten von Menschen sollte man immer vorab deren Zustimmung einholen.

Einreisebestimmungen
Visumpflicht
Das Visum ist online (Electronic Travel Authorization, ETA Visum www.eta.gov.lk) zu beantragen.
Nach Genehmigung wird ein Visum für einen touristischen Aufenthalt bis zu 30 Tagen am Eintrittsgrenzübergang erteilt. Die Bezahlung der Visagebühr erfolgt online mittels Kreditkarte. Die Gebühr für ein touristisches Visum mit einer Gültigkeit bis zu 30 Tagen beträgt USD 35,‐. Gegen einen Aufpreis von USD 5,‐ erhält man das Visum auch bei der Einreise (Zahlung nur in US‐Dollar).
Reisedokumente: Reisepass (gültig mindestens 6 Monate bei Einreise)
Zollvorschriften: Für die Einfuhr nach Sri Lanka gelten Freigrenzen: 1,5l Spirituosen, Mitbringsel im Wert von 1.000 LKR.

Impfungen
Bei Direktflug aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Welche Impfungen vorzunehmen sind, ist abhängig vom aktuellen Infektionsrisiko vor Ort, von der Art und Dauer der geplanten Reise, vom Gesundheitszustand, sowie dem eventuell noch vorhandenen Impfschutz des Reisenden. Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich immer, rechtzeitig (etwa 8 Wochen) vor der Reise eine persönliche Reise‐Gesundheits‐Beratung bei einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt oder Apotheker in Anspruch zu nehmen.

Wir empfehlen Ihnen hierzu auch folgende Informationen des Österreichischen
Außenministeriums www.bmeia.gv.at/reise‐aufenthalt/reiseinformation/land/sri‐lanka/

Geld
Das Tauschen von Bargeld sowie Bargeldbehebungen mit einer Bankomat‐ oder Kreditkarte sind bei vielen Bankomaten (ATMs) in fast allen größeren Orten in Sri Lanka möglich. Stellen Sie jedoch vor Ihrer Abreise sicher, dass Ihre Bankomatkarte für Abhebungen im außereuropäischen Ausland freigeschalten ist.

Besondere Bestimmungen
Gleichgeschlechtliche Beziehungen sind illegal. Auch wenn keine Fälle der Strafverfolgung unter diesem Tatbestand bekannt sind, sollten Reisende jederzeit die lokalen Gebräuche und Empfindsamkeiten respektieren und nicht durch provokantes Verhalten auffallen.

Buddhistischen Tempeln und Statuen sollte mit Respekt begegnet werden (es ist verboten, sich mit dem Rücken zu einer Buddha‐Statue fotografieren zu lassen). Kleidungsstücke und Tätowierungen mit buddhistischen Motiven sollten nicht offen gezeigt werden, da diese als Beleidigung des Buddhismus empfunden werden können.

Tempel oder andere Heiligtümer dürfen nur angemessen bekleidet und barfuß betreten werden. Bitte beachten Sie beim Baden, dass die Kultur des Landes „Oben‐Ohne“, Nacktbaden bzw. das Tragen von String‐Tangas nicht gestattet.

Sicherheitshinweise
Beschwerden über Betrugsfälle bei Einkäufen, z.B. Schmuck, häufen sich. Zudem gibt es immer wieder Beschwerden von Touristen, denen in Gewürzgärten Kräuter, Gewürze und Kosmetikprodukte zu Wucherpreisen verkauft wurden.

Internet & Email
Der Bereich rund um Lobby und Restaurant ist WiFi‐Zone für diejenigen Gäste, die mit Ihren Lieben zu Hause in Kontakt bleiben wollen.

REISECHECKLISTE (zum Download)

      • Reisepass (zzgl. Kopie des Reisepasses, getrennt vom Original aufzubewahren)
      • Flugticket
      • Versicherungs‐Schein und ‐Notrufnummer (falls abgeschlossen)
      • Sonnencreme für Haut und Lippen (hoher Lichtschutzfaktor ist empfehlenswert)
      • Kopfbedeckung, Sonnenbrille
      • Mückenspray („No Bite“ oder „Anti Insect Deet“ ist empfehlenswert) und Heilmittel für Insektenstiche
      • Persönliche Hygieneartikel
      • Extra Bekleidung für ayurvedische Anwendungen, da sich Öle und Kräuterauszüge durch Waschen kaum entfernen lassen (Einwegslips bzw. alte Wäschestücke mitbringen), Sarongs werden zur Verfügung gestellt
      • Leichte Sommerkleidung, langärmlige Blusen und lange Hosen zum Schutz gegen Moskitos
      • Badekleidung & Badesandalen („FlipFlop“)
      • Bequeme Bekleidung für die Yogaeinheiten
      • Fotoapparat, Speicherkarten, Ladekabel
      • Steckdosenadapter (kann aber auch vor Ort ausgeliehen werden)
      • Urlaubslektüre
      • Reiseinformationen